PEKiP® ist die Abkürzung für Prager Eltern-Kind-Programm. Es begleitet Sie und Ihr Baby mit speziellen Spiel- und Bewegungsanregungen durch das erste Lebensjahr. Mit einfachen Mitteln werden hier alle kindlichen Sinne angesprochen. PEKiP-Kurse dürfen nur von geschulten und zertifizierten PEKiP-GruppenleiterInnen durchgeführt werden.

 

Die Spiel- und Bewegungsanregungen stehen im Mittelpunkt der Gruppenarbeit und entsprechen dem jeweils aktuellen Entwicklungsschritt des Babys. Es soll dabei aber immer selbst entscheiden können, wozu es bereit ist und was ihm gefällt. So lernen auch die Eltern, die Gefühle und Bedürfnisse ihres Kindes besser wahrzunehmen und darauf einzugehen. 
 

Die Gruppentreffen finden einmal pro Woche statt und dauern je 90 Minuten. Eine PEKiP-Gruppe besteht aus maximal 8 Erwachsenen und deren in etwa gleichaltrigen Babys. Die Kurse beginnen zirka ab der 6. Lebenswoche, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Die PEKiP-Gruppe kann während des gesamten ersten Lebensjahres zusammenbleiben.

Die Kinder sind während der Treffen stets nackt, da sie sich so viel freier, spontaner und intensiver bewegen können. Deshalb ist der Raum gut beheizt.